Bei Blackjack handelt es sich um ein Kartenspiel, das neben Poker das beliebteste Spiel ist, da es sich um ein sehr spannenden Zeitvertreib handelt. Spielbegeisterte Menschen können es in Casinos und Online Casinos genießen. Die Wurzeln lassen sich bis in das 17. oder 18. Jahrhundert in Frankreich zurückführen. Zu der Zeit war es sehr populär, ein Kartenspiel zu spielen, bei dem das Ziel war, 21 Punkte zu erzielen. Blackjack, wie wir es heute kennen, wurde dann circa 200 Jahre später in den Vereinigten Staaten von Amerika entwickelt. Blackjack ist sehr beliebt bei Spielern, sei es in der realen oder virtuellen Welt. Einer der Gründe dafür ist, dass die Spielregeln ziemlich einfach und leicht verständlich sind. Obwohl das Spiel auch mit Glück zusammenhängt, hat man als Spieler die Möglichkeit, durch analytisches Denken und diverse Strategien, das Spiel zu seinen eigenen Gunsten zu drehen. Aus diesem Grund ist Blackjack für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Casino Bonus Besuchen
1 1.500 € BESUCHEN
2 200 € BESUCHEN
3 Special BESUCHEN
4 200 € BESUCHEN
5 200 € BESUCHEN
6 500 € BESUCHEN
7 100 € BESUCHEN
8 2.500 € BESUCHEN
9 100 € BESUCHEN
10 Special BESUCHEN

Spielregeln

Mittelpunkt des Spiels ist der Blackjack-Tisch. Er hat die Form eines gewölbten Halbkreises, der ein wenig an einen Nierentisch erinnert. Meist ist die Oberfläche in Grün gehalten und es sind diverse Setzfelder aufgedruckt. Die Person, die die Karten ausgibt, wird Dealer genannt. Ihr gegenüber sitzen bis zu sechs Personen. Die Spielregeln sind überall auf der Welt nahezu gleich. Der Dealer wird in einigen Ländern und Casinos jedoch Croupier genannt. In diesem Spiel sind meist insgesamt 312 Karten im Umlauf. Die Karten liegen in einem sogenannten Kartenschuh und werden immer nur vom Dealer ausgeteilt. Es werden die bekannten Spielkarten benutzt. Die Zahlen von zwei bis zehn haben einen Wert, der der Zahl entspricht, die auf der Karte abgebildet ist. Bube, Dame und König besitzen jeweils einen Wert von zehn. Das Ass kann, je nach Situation, eins oder elf als Wert bedeuten. Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass das Ass immer so gezählt wird, wie es zum Vorteil des Spielers wird.

Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist es, gegen den Karten-ausgebenden Dealer zu gewinnen. Denn je näher der Spieler sich bezüglich der Summe 21 befindet oder, im besten Falle, einen Wert von exakt 21 hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Dealer einen niedrigeren Kartenwert hat und somit gegen den Spieler verliert. Erreicht man bereits nach zwei Karten (Ass und Zehn oder Ass und eine der Bildkarten) den Wert 21 und der Croupier hat keine 21 Punkte, hat man einen Blackjack errungen. In diesem Fall ist die Auszahlung höher. Dabei wird der Gewinn im Verhältnis 3:2 berechnet. Die Thematik um Einzahlungen und Auszahlungen von Geldbeträgen werden über die Chips geregelt. Jeder Spieler hat einen Stapel von Chips, die für den Einsatz stehen, vor sich auf dem Blackjack-Tisch gestapelt. Je nachdem, welcher Einsatz getätigt wird, setzen die Spieler die Chips auf die Setzfelder, die auf dem Tisch abgebildet sind.

Blackjack

Online Blackjack

Die besten und beliebtesten Online-Casinos bieten Blackjack entweder als Tischspiel an oder das Spiel kann in einem der sogenannten Live-Casinos gespielt werden, die dem Spieler das Gefühl geben, sich tatsächlich in einem echten Casino zu befinden. Meist sind die Spielpartner, die gemeinsam am Blackjack-Tisch sitzen, auch User, die gerade im Online-Casino eine Runde Blackjack spielen. Auch in Online-Casinos wird mit echtem Geld gespielt. Sollte man es also schaffen, ein gutes Kartenspiel hinzulegen und den einen oder anderen Blackjack zu generieren, dann wird man auch mit einer Auszahlung auf sein Spielerkonto belohnt. Gerade die unkomplizierte Art und Weise, dieses Spiel zu spielen, hat dazu geführt, dass Blackjack in Online-Casinos zu den Top-Favoriten gehört.